Max Popov: Parallel Memory

Макс Попов – Параллельная Память
Max Popov – Parallel Memory

150 Лет Истории Кёнигсберга и Калининграда в Фотографиях
150 Years of Königsberg and Kaliningrad History in Photographs

Parallel Memory

Ein Bildband der Extraklasse: Königsberg und Kaliningrad in Fotografien. Nicht als Gegensatzpaar, sondern als parallele Geschichte, die der Gestalter, Fotograf, Sammler und Herausgeber Max Popov (Kaliningrad) sich dennoch immer wieder durchddringen läßt. Über 400 Bilder auf 415 Seiten. Hochwertig gedruckt und gestaltet. Ein Markstein in der Bildgeschichte Königsbergs/Kaliningrads.

Blick ins Buch:

Parallel Memory

Russische Website zum Buch

Erschienen in zwei Versionen:
Параллельная Память
Parallel Memory

150 Лет Истории Кёнигсберга и Калининграда в Фотографиях
150 Years of Königsberg and Kaliningrad History in Photographs

Version 1:
Größe: ca. 32 x 24 cm
Hardcover, Leineneinband
Schutzumschlag (englische Version)
416 Seiten
etwa 400 Abbildungen schwarzweiß und farbig
Texte (Vorwort von M. Popov, Nachwort von V. Gilmanov) in englischer und russischer Sprache
ISBN 978-5-903782-20-8
Pictorica, Kaliningrad 2012

Preis: 65,- € plus Versandkosten (in Deutschland 4,90 €)

Version 2:
Größe: ca. 21 x 16 cm
Softcover (englische Version)
443 Seiten (Bildteil identisch, Textteil anders gesetzt)
etwa 400 Abbildungen schwarzweiß und farbig
Texte (Vorwort von M. Popov, Nachwort von V. Gilmanov) in englischer und russischer Sprache
ISBN 978-5-903782-21-5
Pictorica, Kaliningrad 2012

Preis: 35,- € plus Versandkosten (in Deutschland 4,90 €)

Versandkosten für mehrere Bücher und in andere Länder auf Anfrage.

Bestellen:

Email an: info@arndtbeck.com
Telefonisch: 030 62 73 51 78

Versand nur gegen Vorkasse.
(An Bibliotheken und andere öffentliche Einrichtungen auch gegen Rechnung.)

12 Kommentare

  1. Ich bin vor einigen Tagen von einer Reise nach Kaliningrad zurückgekehrt (Anlass: Kants Geburtstag am 22. April). Dort habe ich Maks Popow kennengelernt und sofort ganz begeistert dieses Fotobuch erworben: eine beeindruckende Auswahl von außergewöhnlichen Bildern aus Königsberg/Kaliningrad, 150 Jahre Geschichte -deutsche – sowjetische – russische in seltenen alten Aufnahmen und ganz aktuellen Fotos. Die teilweise unerwartete Gegenüberstellung lockert stereotype Sichtweisen auf. Hier gibt es weit mehr zu sehen als die immer wieder gern betrachteten alten Postkartenansichten!
    Eine sensibel durchdachte Zusammenstellung in liebevoller Aufmachung – absolut sehenswert!

  2. Sehr schöne Zusammenstellung von Photo-Dokumenten aus 150 Jahren Königsberger und Kaliningrader Geschichte. Besonders beeindruckend und detailreich die vielen Bilder aus der Zeit vor 1945, aber auch Bilder aus der unmittelbaren Nachkriegszeit nach 1945 bis in die 60er Jahre hinein.

  3. Das Buch wird meinen Vater, welcher 1929 in Königsberg geboren wurde, sicherlich wieder in die alte Zeit versetzen. Sehr schön finde ich die alten Bilder, welche vor 1945 gemacht wurden. Stellen sie doch die wirkliche Schönheit der Stadt dar…..teilweise meint man beim Durchblättern das Pulsieren und die Gespräche der Menschen zu hören. Ein tolles Buch, leider doch sehr teuer und was ich besonders bedauer, dass es nicht einen deutschen Text besitzt. Es spricht doch auch die älteren Generationen an, welche gerne darin auch lesen würden
    Ich werde das Buch sicherlich oft durchblättern und mich in die Vergangenheit tragen lassen….da ich die Neuzeit oft genug erlebt/ gesehen habe. Ein Lob an dieser Stelle an Max Popov, welchen ich persönlich kennen, für diese sehenswerte Neuerscheinung

  4. [Veranstaltungshinweis für eine Ausstellung:]

    „Königsberg“

    Königsberg, die Stadt aus den Büchern. Die Stadt und ihr Mythos werden lebendig. Die Ausstellung umfasst ca. 40 Gemälde und Aquarelle nach historischen Bildern und Postkarten. Einzigartige Ölgemälde und Aquarelle von Lucia Lamberti aus Bologna.

    Datum: 6. Juni 2012
    Beginn: 19 Uhr
    Ort: Salve art gallery, Barthels Hof, 04109 Leipzig

    Den Onlinekatalog können Sie vorab unter http://www.salve-art-gallery.de einsehen.

  5. Der mit Fotos umfassend ausgestattet Band ist kein Erinnerungsbuch. Vielmehr wird anhand der Fotos aus 150 Jahren der Niedergang von Kultur in einem Ausmaß belegt, wie er seit den Zeiten Carthagos nirgendwo sonst zu finden war (S. 23).

    Es blieb eine komplette Leere, welche die Landschaft und die menschliche Seele untergräbt (S. 24).

    Denn nach der Kriegszerstörung folgte mit Kaliningrad die Antwort auf alle Fragen, was die Sowjetunion eigentlich war: ein geographischer Raum, in dem alle Methoden Realität zu schaffen einen absurden Level erreichten und die Absurdität selbst Realität wurde (S. 27).

    Die Frage nach den Ursachen für ein derartig geschichtlich einmaliges Desaster wird differenziert und ohne Schuldzuweisung versucht zu beantworten.

    Ein kluger und wertvoller Beitrag zur Auseinandersetzung mit Geschichte und ihren Folgen.

    Die Vorrede ist eine Zusammenstellung von Reflexionen zwischen 2005 und 2012 über eine Stadt, über Geschichte, Politik, menschliche Haltungen. Ausgangspunkt war für den Verfasser ein Foto in einem Band über Ostpreußen.

    Die Bilder bieten dem an der Geschichte der Stadt Interessierten durchweg neues Material aus einem erstaunlicherweise offenbar großen noch vorhandenen Bestand.

    Die Zusammenstellung des Bildteiles entweder chronologisch, thematisch oder der direkten Vergleichbarkeit wegen nach Plätzen und Straßen geordnet würde die Handhabung im Sinne der Vorrede erleichtern.

    Vereinzelt finden sich Druckfehler.

    Der Text ist russisch und englisch.

    Ein umfangreiche Danksagung mit einer kurzen Schilderung zum Entstehungsprozess des Buches, ein Nachwort und eine umfangreiche Dokumentation mit Herkunftsnachweis der Bilder und Autorenverzeichnis der Fotografen runden den Band ab am Ende.

    Ein sehr gelungenes Buch, das mehr ein bildhaftes Lehrstück ist darüber, wohin jede Form stumpfer Ideologie führt: In in kürzester Zeit in eine totale Vernichtung von jahrhundertelangem Wachstum und sinnvollem Leben und in Landschaft und Seele tiefe Wunden hinterlässt.

  6. „Dear Arndt Beck!

    Today arrived the books. I didn’t expect it SO quick!!! Thanks for that! I’m very happy for this.
    I just wanted to say thank you for both in the quality and speed.
    I will be a regular visitor to your website and I’m going to tell all of my friends, and all existing location about your website. I‘ ve already done that:) Again thank you so much for your help! More good work and I wish you the best of success!
    Please excuse my bad englisch!
    God Bless and Best Regards from Ungarn.
    Zoltán Demeter“

    The book is Terrific!
    If you want this books order from here. Arndt Beck is very fair and correct. Quality and speed! The German precision and reliability!

  7. I looked at the book. Delightful Königsberg! Painful to watch what became of the former beautiful german city. This is just way too sad to look at….sad and moving. What a tragic! Königsberg forever lost. A gravestone, I’m afraid… My heart is bleed!
    Rest in Peace Königsberg…

  8. This book is a very special history in pictures of how the old Königsberg came to be the Kaliningrad of today. A must have for anyone interested in Königsberg. I see this book as a way for todays inhabitants to get to know the history of their hometown. Hopefully this will lead to a reconstruction of the castle and the old town in the future. Many thanks to Arndt Beck for his good service in bringing this book to me!

  9. Hello there,

    is this book parallel memory – Konigsberg still available to buy , and can it be sent to the UK – if so how much wold this be – and can payment be made via Paypal / credit card? best wishes Phil Willis

  10. Just received the book and I love it – great service THANK YOU Arndt

    For anyone interested in Konigsberg this is a great item.

    All in all PERFECT!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *