Zärtlichkeit und Fußball

Schade: Bernd Schneider, einer der begabtesten deutschen Fußballspieler der letzten Jahre, muß seine Karriere verletzungsbedingt beenden. Schön, wie Daniel Theweleit diese in der tageszeitung vom 26. Juni zu würdigen weiß:

Kein anderer deutscher Spieler der vergangenen 15 Jahre streichelte den Ball so zärtlich, versah jede Berührung mit solch einer Sorgfalt, keiner fand schönere Räume auf dem Platz, in die er die Kugel mit sanfter Bewegung hineinstreichelte.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.