09.–21.10.20: STADT | WAND | SCHLUSS

Einladung zur Ausstellung STADT | WAND | SCHLUSS von Holger Siefken und Arndt Beck
Arndt Beck | Holger Siefken: STADT | WAND | SCHLUSS || Überdosis Berlin | Fotografie

Holger Siefken | Arndt Beck
STADT | WAND | SCHLUSS
Überdosis Berlin | Fotografie

9. bis 21. Oktober 2020

verlängert bis zum 4. November

täglich 16 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung

Galerie ZeitZone
Adalbertstr. 79 | 10997 Berlin
galerie-zeitzone.de

Irrelevantes, Randständiges, Zusammengewürfeltes und Ephemeres stehen im Fokus der Fotografen Holger Siefken und Arndt Beck. Zwischen pandemischer Reklame, Streetart und was die Sonne sonst noch so bescheint, ertasten sie auf ihren Wegen und Abwegen die Epidermis der Stadt. In STADT | WAND | SCHLUSS verdichten sie Fixiertes zur gemeinsamen fotografischen Bestandsaufnahme. Ebenso schnöde wie schön, ebenso banal wie besonders. Eine geballte Überdosis Berlin.

***

Vor-Vernissage am Freitag, den 9. Oktober, 20 Uhr:

»Ein Grenzfall zwischen Engel, Frau, Mann und Tier«: Jens Bjørneboe zum 100sten. Lesung von Arndt Beck

Jens Bjørneboe, Quelle: Alchetron

Ein Leben im Kampf gegen die »alles beherrschende Ungerechtigkeit«, gegen die »Kälte des Herzens« und gegen die »menschliche Bestialität« führte und litt Norwegens umstrittenster Schriftsteller: Jens Bjørneboe. Punktgenau zu seinem 100sten Geburtstag ehren wir einen großen Unangepassten, Anarchisten und heiligen Trinker. Skål!

Eintritt frei, Spenden und Anmeldung erwünscht

***

Vernissage am Samstag und Sonntag, den 10./11. Oktober, jeweils ab 16 Uhr:

Zwischen Genussmitteln und Unterhaltungsmusik stets zum Verkaufsgespräch bereit: die Fotografen …

Holger Siefken | Arndt Beck: STADT | WAND | SCHLUSS || Überdosis Berlin | Fotografie

***

Finissage am Samstag, den 17. Oktober, 20 Uhr:

Ansgar Wilken musiziert

Ansgar Wilken, Foto: privat

Der Hosentaschen-Avantgardist Ansgar Wilken spielt nicht nur Cello und Kleinstpercussion, sondern nutzt auch Kurzwaren und Küchenutensilien, um es Dir in seinem einzigartigen, verspielten Klangmikrokosmos heimelig zu machen.

Eintritt frei, Spenden und Anmeldung erwünscht

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.